Newsarchiv

Manschette mit Elektroden Manschette mit Elektroden

Hoher Blutdruck ist weltweit nach Rauchen und Alkoholkonsum das höchste Gesundheitsrisiko. In Deutschland leiden circa 25 Prozent unter einer so genannten arteriellen Hypertonie. Die Mikrosystemtechniker Dr. Dennis Plachta und Prof. Dr. Thomas Stieglitz von der Professur für Biomedizinische Mikrotechnik am Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK) der Albert-Ludwigs-Universität haben in Kooperation mit den Neurochirurgen Dr. Mortimer Gierthmühlen und Prof. Dr. Josef Zentner vom Universitätsklinikum Freiburg eine neue Manschettenelektrode entwickelt, die den Blutdruck senken kann, ohne Nebenwirkungen hervorzurufen.

Cover-Bild Plasma Processes and Polymers Cover-Bild Plasma Processes and Polymers

Eine der Kernkompetenzen des Lehrstuhls für Sensoren von Prof. Dr. Urban ist die Plasmapolymerisation im Hochvakuum. Im Rahmen der Doktorarbeit von Michael Bergmann wurde in einem industrienahen Kooperationsprojekt eine Beschichtung für verschiedene Kontaktlinsensysteme entwickelt.

Best Paper Award DATE 2014 Best Paper Award DATE 2014

Im Rahmen der diesjährigen „Design Automation & Test in Europe“ (DATE 2014) Konferenz wurde der Artikel "Efficient SMT-based ATPG for Interconnect Open Defects" von Dominik Erb, Karsten Scheibler, Matthias Sauer und Bernd Becker vom Programmkomitee mit dem Best Paper Award im Bereich „Test Generation, Simulation, Diagnosis and System Test” ausgezeichnet.

Neubau für die Materialforschung Neubau für die Materialforschung

Die Albert-Ludwigs-Universität feiert das Richtfest des Freiburger Zentrums für interaktive Werkstoffe und bioinspirierte Technologien. In dem Gebäude werden Forscherinnen und Forscher Materialien mit Eigenschaften entwickeln, die für Lebewesen charakteristisch sind. „Auf dem Campus am Flugplatz entsteht die Zukunft der Universität“, sagt Rektor Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer. „Das FIT wird dazu beitragen, dass die Albert-Ludwigs-Universität in Partnerschaft mit den Freiburger Fraunhofer-Instituten wegweisende Impulse für die Entwicklung von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft geben wird.“

Prof. Margit Zacharias ist neue Prorektorin Prof. Margit Zacharias ist neue Prorektorin

Der Senat der Albert-Ludwigs-Universität hat zwei neue nebenamtliche Prorektorinnen gewählt: Prof. Dr. Gisela Riescher (Philosophische Fakultät) soll künftig für Redlichkeit in der Wissenschaft, Gleichstellung und Vielfalt, Prof. Dr. Margit Zacharias (Technische Fakultät, IMTEK, Lehrstuhl Nanotechnolgie ) für Technologietransfer und Innovation zuständig sein.

Opto-fluidischer Router als Beitrag in Nature Photonics Opto-fluidischer Router als Beitrag in Nature Photonics

Ein kürzlich im Journal „Lab on a Chip“ erschienener Artikel und in Nature Photonics als Highlight dargestellter Beitrag beschreibt einen opto-fluidischen Router, der von der Gisela-and-Erwin-Sick-Professur für Mikrooptik in Zusammenarbeit mit dem CSIC in Barcelona, Spanien entwickelt wurde (On-Chip router, Nature Photonics, Vol. 8, S. 85, 2014). Der vollintegrierte Router stützt sich einzig auf eine elektrisch bewegbare Flüssig-Flüssig-Grenzfläche, die dazu dient, optische Signale umzulenken und beruht auf Mikrobearbeitung von Glas und Polymeren.

Prism Award - And the winner is... Prism Award - And the winner is...

Eine Entwicklung des Lehrstuhls "Optische Systeme" wurde gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM und der Hübner GmbH & Co. KG kommerzialisiert und am 5. Februar dieses Jahres mit dem renommierten Prism Award ausgezeichnet.

Erst probieren, dann studieren Erst probieren, dann studieren

Die Technische Fakultät beteiligt sich mit den Studiengängen Informatik, Embedded Systems Engineering und Mikrosystemtechnik am Schnupperstudium

Die Kraft des Risses Die Kraft des Risses

Thomas van Oordt et. al. aus dem Bereich Lab-on-a-Chip konnten im Journal of Applied Polymer Science darlegen, wie sich das Reißverhalten von verschweißten Kunststofffolien ändert, wenn man sie mit unterschiedlichen Drücken, Zeiten und Amplituden mit Ultraschall verbindet.

Fühlende Prothesen Fühlende Prothesen

Greifen und fühlen wie mit einer echten Hand: Dies Patientinnen und Patienten mit künstlichen Gliedmaßen zu ermöglichen, ist dem Freiburger Mikrosystemtechniker Prof. Dr. Thomas Stieglitz gemeinsam mit einer internationalen Forschungsgruppe im Projekt LifeHand2 gelungen. Die Ergebnisse stellen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Fachzeitschrift „Science Translational Medicine“ vor.

Trinationaler Schülerkongress am 31. Januar 2014 in Freiburg Trinationaler Schülerkongress am 31. Januar 2014 in Freiburg

Zur Kongresseröffnung mit Ausstellungsrundgang „Marktplatz“ im Rahmen des Trinationalen Schülerkongresses der Naturwissenschaft und Technik am Freitag, 31. Januar 2014, 10:00 Uhr, in der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Technische Fakultät, im Hörsaal 101 00 026 (EG), (Georges-Koehler-Allee 101, 79110 Freiburg), sind die Medien herzlich eingeladen.

Fahrradfahren sicherer machen Fahrradfahren sicherer machen

Die Sicherheit und den Komfort beim Fahrradfahren verbessern - diese Aufgabe haben 80 Master-Studierende der Mikrosystemtechnik im Kurs „Design Lab“ zu lösen. Die entwickelten Produkte können sich sehen lassen: Intelligente Rücklichter oder Head-up-Displays auf dem Fahrradhelm helfen, gefährliche Situationen zu erkennen und zu vermeiden.

informatica feminale - Call for Lectures informatica feminale - Call for Lectures

Die Sommerhochschule für Informatikstudentinnen und IT-Fachfrauen findet 2014 wieder an der Technischen Fakultät der Universität Freiburg statt. Dozentinnen und IT-Fachfrauen sind aufgerufen, ein Angebot abzugeben für die informatica feminale Baden-Württemberg 2014.

Junge Innovatoren verbessern mit Software Chemotherapien Junge Innovatoren verbessern mit Software Chemotherapien

Im Rahmen des Programmes „Junge Innovatoren“ fördert das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg ein Freiburger Wissenschaftlerteam, das Software entwickelt, um Chemotherapien zu verbessern. Der Volkswirt Dr. Markus Ruch, der Mathematiker Johannes Klug und der Informatiker Sebastian Sebald erarbeiten und vertreiben eine modulare Therapie- und Qualitätsmanagementsoftware, die zu besseren Behandlungsergebnissen und einem effizienten Personaleinsatz führt. Die drei Freiburger Wissenschaftler erhalten für 24 Monate das Einkommen einer halben Stelle an der Universität, ein Sachmittelbudget von 20.000 Euro sowie ein Coaching-Budget von 5.500 Euro.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2016 Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2016

Frohe Weihnachten Feliz Navidad Joyeux Noël Merry Christmas Buon Natale Schöni Wiehnacht Счастли́вого Рождества́ عِيدُ مِيلادٍ مَجِيد Boas Festas Весела Коледа 圣诞快乐 Sretan Bozic Veselé Vánoce Glædelig jul Zalig Kerstfeest Hyvää Joulua καλά Χριστούγεννα חג מולד שמח शुभ क्रिस्मस Kellemes karácsonyi ünnepeket Gleðileg jól Selamat Hari Natal クリスマスおめでとう。 크리스마스 잘 보내세요 priecīgus Ziemassvētkus Linksmų Kalėdų Среќен Божиќ God Jul Wesołych Świąt Bożego Narodzenia Feliz Natal Crăciun fericit Срећан Божић Veselé Vianoce vesel bôžič Sawadee Pee Mai Noeliniz Ve Yeni Yiliniz Kutlu Olsun З Різдвом Kellemes Karacsonyiunnepeket کرسمس مبارک chúc mừng Giáng sinh

Weniger Narbenbildung nach Glaukomoperation Weniger Narbenbildung nach Glaukomoperation

Die Erfolgsraten von Glaukomoperationen soll ein gemeinsames Forschungsprojekt der Klinik für Augenheilkunde am Universitätsklinikum Freiburg und des Instituts für Mikrosystemtechnik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (IMTEK) verbessern. Um störende Vernarbungen zu verhindern, experimentieren die Wissenschaftler um PD Dr.Jens Jordan, Schwerpunktleiter Glaukom in der Klinik für Augenheilkunde, und Prof. Dr.Jürgen Rühe, Professor für Chemie und Physik von Grenzflächen am IMTEK, mit Hydrogelen, die die Anlagerung von wuchernden Bindegewebszellen an der Wunde verhindern sollen. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt das Projekt mit 590.000 Euro

Punkte statt Streifen - Förderpreis für neuartiges optisches System Punkte statt Streifen - Förderpreis für neuartiges optisches System

Bauteile mit Abmessungen im Mikrometerbereich berührungslos messen und dreidimensional darstellen: Daran forscht Dr. Daniel Härter am Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK), Lehrstuhl Prozesstechnologie der Universität Freiburg. Für seine Ergebnisse hat das Forum Angewandte Informatik und Mikrosystemtechnik e.V. (FAIM) dem Wissenschaftler den FAIM-Förderpreis 2013 verliehen, der mit 2.500 Euro dotiert ist.

Die besten Köpfe des Campus Die besten Köpfe des Campus

Die Technische Fakultät gratuliert den Christoph-Rüchardt-Stipendiaten 2013: Jan Burchard (Informatik), Christoph Gissler (Informatik), Abinaya Krishnaraja (Microsystems Engineering), Tina Preisinger (Mikrosystemtechnik) und Annelie Schiller (Mikrosystemtechnik)

Informationsveranstaltung Schülerinnen-Mentoring am 20.11.2013 Informationsveranstaltung Schülerinnen-Mentoring am 20.11.2013

Im November 2013 startet die Technische Fakultät die zweite Staffel eines Mentoring-Programm für technisch und naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen der 10. und 11. Klassen. Ziel des Programms ist es, Euch über die Studienmöglichkeiten an der Technischen Fakultät zu informieren, indem Ihr in direkten Kontakt mit den Studentinnen kommt.

Inhaltspezifische Aktionen