Putins Armee der Trolle

11.01.2023. Diskussion und Buchpräsentation mit Jessikka Aro, Autorin „Putins Armee der Trolle“.

Prof. Gerhard Schneider, Emeritus der Professur für Kommunikationssysteme der Universität Freiburg, und Dr. Nicholas Eschenbruch, Geschäftsführer Centre for Security and Society der Universität Freiburg, führen mit Jessikka Aro ein Gespräch über die Bedeutung des Internets in der gegenwärtigen Politik Russlands.

Die finnische Investigativjournalistin Jessikka Aro hat mit ihrem 2019 erschienenen (und 2022 ins Deutsche übersetzte) Buch „Putins Armee der Trolle“ für großes Aufsehen gesorgt. In ihrer Darstellung zeichnet sie nach, wie russische Internet-Trolle und Bots Propaganda verbreiten und politische Kritik unterdrücken. Auch Aro selbst geriet bereits in das Visier dieser Trolle und Bots, indem sie Opfer von Hacks und Leaks wurde. Die 1980 geborene Jessikka Aro arbeitet als Investigativjournalistin für den finnischen Radiosender Yleisradio und wurde für ihre Recherchen 2016 mit dem Bonnier-Preis ausgezeichnet. In ihren Arbeiten analysiert sie, inwieweit Internet-Trolle und Bots als Teil einer hybriden Kriegsführung zu verstehen sind.

Wann:
Montag, 30.01.2023, 18:15 Uhr

Wo:
Universität Freiburg, Hörsaal 1010
Platz der Universität 3
79098 Freiburg

Veranstalter:
Zwetajewa-Zentrum für russische Kultur an der Universität Freiburg e.V.
Lehrstuhl für Neuere und Osteuropäische Geschichte
Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.

Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.
Die Autorin wird digital zugeschaltet.

Kontakt:
Kerstin Steiger-Merx
Referentin PR/Marketing
Technische Fakultät
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Tel.: 0761/203-8056
E-Mail: steiger-merx@tf.uni-freiburg.de