Newsarchiv

45 Millionen Euro Förderung durch BMBF für Forschung an Nanoporen für die personalisierte Medizin 45 Millionen Euro Förderung durch BMBF für Forschung an Nanoporen für die personalisierte Medizin

Der von Hahn-Schickard koordinierte Zukunftscluster nanodiag BW ist einer von bundesweit sieben Gewinnern der Clusters4Future-Initiative, dem Exzellenzwettbewerb der angewandten Forschung in Deutschland. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ermöglicht damit, Forschungsergebnisse in der Nanoporentechnologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg innerhalb der nächsten neun Jahre in innovative Produkte und Dienstleistungen für die personalisierte Medizin zu transferieren.

Wie kommen wir weg vom Öl? Wie kommen wir weg vom Öl?

Im ARD-Beitrag stellt Professorin Anke Weidlich die Alternativen zu Ölheizungen vor, mit denen in Baden-Württemberg immerhin noch jeder dritte Haushalt heizt.

Sensor-Netzwerk im Wald Sensor-Netzwerk im Wald

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt den Sonderforschungsbereich „ECOSENSE“. Das Sensor-Netzwerk im Wald soll die Prognosen zu Auswirkungen des Klimawandels verbessern.

Prof. Bernhard Nebel wird ACM-Fellow Prof. Bernhard Nebel wird ACM-Fellow

Die Association of Computing Machinery (ACM), die weltweit größte wissenschaftliche Gesellschaft für Informatik, hat Bernhard Nebel zum ACM Fellow ernannt. Mit diesem Titel zeichnet die Organisation 1% ihrer Mitglieder für herausragende Beiträge zur Informatik und/oder herausragendes Engagement in der Wissenschaftsorganisation aus.

Inhaltspezifische Aktionen